Im Stafetten-Blog berichten abwechselnd alle 3 Wochen Schweizerinnen und Schweizer aus dem Ausland - subjektiv, unterhaltend und authentisch.

  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(237) Zum Dessert Kaktus

Ich liebe Kakteen, und so musste in unserem Garten auch ein Feigenkaktus gepflanzt werden. Auf einer meiner Bergtouren - das liegt bestimmt schon zehn Jahre zurück - hatte ich ein Kaktusblatt abgeschnitten und mitgenommen. Oft stehen die riesigen Gebilde in den ehemaligen Gärten verlassener Häuser oder man trifft sie auf Bergwanderungen. Diese Feigenkakteen erreichen eine enorme Höhe und wachsen hier sehr gut. Eigentlich stammt der Feigenkaktus aus Südamerika und wird dort seit über 9000 Jahren für Futterzwecke angebaut aber auch als stärkende Medizin, las ich. Das eingepflanzte Kaktusohr in unserem Garten hat sich sehr gut entwickelt. Im Jahr darauf wuchsen daraus neue Blätter und neue Verzweigungen. Inzwischen musste der Katkus zurückgeschnitten werden, hat aber immer noch eine Höhe von drei Metern. Stehe ich im Garten und betrachte ihn, kommt er mir wie ein Monument vor.

feigenkaktus1

Aus einem Blatt wurde ein Monument. Viele reife
Feigenkaktus-Früchte warten darauf, geerntet zu werden.

Auch ein Heil- und Nahrungsmittel

Bei diesen Kakteen handelt es sich nicht um säulen- und kugelförmige Pflanzenkörper. Vielmehr bestehen sie aus vielen Blättern, die wie Elephantenohren wirken. So wachsen die ovalen, eher flachen Ohren zu wunderschönen Gebilden, die gelb oder rot blühen. Unser Feigenkaktus blüht gelb und hat jetzt bereits essbare Früchte, eben die Kaktusfeige. Die reifen Früchte haben eine orangrote bis rotbraune Farbe und deren Inhalt ist kernig und süss mit einem säuerlichen Nachgeschmack. Die Frucht soll reich an Vitaminen und Ballaststoffen sein und die Verdauung positiv beeinflussen. Kürzlich las ich einen sehr interessanten Bericht in der Zeitung. Darin wurde die Volksheilkunde angesprochen, welche besagt, dass man aus frischen und getrockneten Feigenkaktus-Blüten Tee herstellt, um Blähungen, Krämpfen oder Verdauungsstörungen entgegenzuwirken. Blüte und Frucht sollen auch eine Stärkung der Blase bewirken.

Stachelige Delikatessen

feigankaktus2 feigenkaktus3

Appetitliche Kaktusfeigen zum Dessert (Bilder: Heinz Bertschy)

Wir verwenden unsere Kaktusfeigen als Nachtisch. Aber Achtung beim Zubereiten: Die Früchte haben sehr feine, kleine Stacheln, die man lieber nicht in den Fingern hat. Ich halte die Frucht mit einer Grillzange fest, schneide sie in der Hälfte durch und entnehme das Fruchtfleisch mit Gabel und Löffel. Das Fruchtfleisch wird zu einer Kugel Erdbeerglace mit Schlagsahne auf einen Teller gelegt und mit einem Pfefferminzblatt garniert. So entsteht ein bekömmliches Dessert, das sogar der Gesundheit dient. Ich hoffe ich habe sie inspiriert, denn Kaktusfrüchte kann man auch in der Schweiz kaufen.

Dieses Dessert ist auch der Schlussgang meiner Berichterstattung aus Denia. Ich übergebe den Stafettenstab nach Hawaii an Christa Morf und wünsche ihr und allen folgenden Autorinnen und Autoren viel Freude und Spass dabei. Ich hatte beides!

16 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(236) Einbrecher mit und ohne Stil

Es war vor vielen Jahren, da passierte es das erste Mal: Bei uns wurde eingebrochen. Ein wildes Durcheinander habe man angetroffen, berichteten uns die Leute, die unser Haus betreuten. Gestohlen wurden damals [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(235) Raus aus Denia - aber nicht für lange

Hier in Denia ist das ganze Jahr über Betrieb: Da sind zum einen die Spanier, die hier leben, zum andern die Langzeiturlauber und Residenten, die an diesem Flecken Erde ihr eigenes Paradies gefunden haben. Der wirkliche Tourismus [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(234) Lebenshaltungskosten in Spanien

Wenn man in Spanien alt werden will, muss man schon einiges beachten. Weil die Lebenskosten in der Schweiz immer weiter steigen, planen viele Frührentner, ihren Lebensabend in anderen Ländern zu verbringen - in unserem Fall in Spanien. [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(233) Gemüsemarkt in Denia

Heute ist Freitag und ich gehe zum Gemüsemarkt in der Innenstadt von Denia. Die Marktstände säumen beidseitig eine Strasse auf über 300 Meter Länge. [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(232) Abholen der alten Dame

Heinz fährt heute am Mittag nach Alicante zum Flughafen, um eine gehbehinderte alte Dame mit Rollstuhl abzuholen. Sie kommt mit einem betreuten Flug [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(231) Besuch mit Schoggi und Landjäger

Es klingelt an der Tür, wer das wohl sein mag? “Ah!”, höre ich Heinz erfreut rufen, “Robi und Berti”. Wie wir uns über diesen Besuch freuen, denn die Beiden haben [Weiterlesen …]

  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(230) Wo grüne Daumen aufblühen

Unter unserem grossen Gummibaum nehmen wir gemeinsam das Frühstück ein. Der Tag ist schon geplant. Ich fahre zum Einkaufen und besorge, was an Essbarem fehlt. Dann in die Gärtnerei, denn [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(229) Störkoch sucht Herausforderung

Wir sind daran, uns geistig auf einen Aperitif mit Essen vorzubereiten. Wir - Heinz und ich - bekochen im Haus von Freunden deren Gäste, und betätigen uns als “Störköche” [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(228) Mit Händen und Füssen

Als wir noch als Urlauber nach Spanien fuhren, war die Sprache für uns nicht so wichtig. Schnell lernt man die paar Wörter kennen, die es zum Einkaufen und im Restaurant für eine Bestellung braucht. Eines Tages aber, oh Schreck - es war auf einem Küstenschiff - [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(226) Unsere Jalón-Tour

Am Samstag besuchen wir zwischendurch den Antikmarkt in Jalón. Viele nachgemachte Sachen werden da angepriesen. Es gibt aber auch Raritäten [Weiterlesen …]

  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(225) Strand erwandern

Es ist 11 Uhr am Vormittag, die Sonne scheint, und wir haben bereits 27° C im Schatten. Unser Entschluss steht fest: Heute machen wir eine Strandwanderung. [Weiterlesen …]

  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(224) Begiessen und Geniessen

Es ist inzwischen 14 Uhr geworden und ich bin zu Hause. Jetzt wird bei uns im Schatten Kaffee getrunken. Dazu gibt’s etwas Süsses. Diese Pause tut uns gut, denn in der Mittagshitze will man nicht unbedingt arbeiten. [Weiterlesen …]

  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(223) Hilfe- oder pflegebedürftig in Spanien

Es gibt viele Menschen, die ihren Lebensabend im Süden verbringen und dabei nicht im Entferntesten an den Krankheitsfall denken. Es kommt dazu, dass sie die Landessprache nicht beherschen. Klar gibt es hier auch sehr gute deutschsprachige Ärzte, [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(222) Wahre Freunde

Was sind eigentlich wahre Freunde, Menschen, die mit uns “durch dick und dünn gehen”? Als wir noch mehrheitlich in der Schweiz lebten, hatten wir viele Freunde. So nannten sie sich auf jeden Fall. [Weiterlesen …]

5 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(221) Montags-Markt

Montag. Wir starten in eine neue Woche. Mein Mann hat schon sein morgendliches Schwimmen im Pool hinter sich und das Frühstück vorbereitet. Wie fast immer in den Sommermonaten werden wir mit viel Sonne und Wärme zum Frühstückstisch gelockt. [Weiterlesen …]

  Hildegard-Maria Bertschy
  Seit 2000 mit Ehemann Heinz an der Costa Blanca (ESP)

(220) Alte Liebe rostet nicht

Die Liebe zu Spanien hat bei uns eine lange Geschichte. Wir beide verbrachten schon vor 35 Jahren unseren Urlaub in Spanien und haben unsere Liebe zu diesem Land bis heute behalten. Angefangen hat alles an der nördlichen Costa Brava, wo wir jährlich mit unseren Kindern die Sommerferien genossen. Im Herbst reiste ich [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Richard Züsli, Careguide
  

(219) Traum mbH

Der Stafettenblog schreibt seine eigenen Geschichten. Zum Beispiel die, über wie viele Ecken wir einander kennen oder kennenlernen. [Weiterlesen …]

5 Personen mögen diesen Eintrag.
  Lilo Röding
  Seit 1996 mit Ehemann Manfred an der Costa Blanca (ESP)

(51) Spanien ist ein Festzelt

Noch einmal etwas über die Fiestas in Spanien. Wenn Weihnachten und Neujahr vorbei sind, nähert sich bald die “Semana Santa”. Diese “heilige Woche” beginnt mit der Karwoche - nächstes Jahr am 15. März - und endet am Karfreitag. Hier in Spanien wird die Semana Santa in jeder Gemeinde mit vielen verschiedenen Aktivitäten gefeiert. [Weiterlesen …]

4 Personen mögen diesen Eintrag.
  Lilo Röding
  Seit 1996 mit Ehemann Manfred an der Costa Blanca (ESP)

(50) Warum Spaniens Sylvesterglocke langsamer schlägt

Gestern habe ich ja bereits etwas über den Dreikönigstag in Spanien berichtet. Ich habe dabei noch etwas vergessen: Auch hier gibt es einen Dreikönigskuchen. Es werden hier jedoch 2 Sachen eingebacken, eine Königsfigur und eine Bohne. Derjenige, der die Königsfigur findet, erhält wie bei uns die Krone [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.
  Lilo Röding
  Seit 1996 mit Ehemann Manfred an der Costa Blanca (ESP)

(49) Spaniens Fiestas

Nur noch drei Mal schlafen und schon beginnt mit dem 1. Advent die Weihnachtszeit. In Spanien wird Weihnachten ganz anders als in der Schweiz gefeiert. Was uns am Anfang hier fehlte, waren Christbäume. Diese gibt es schon, doch die werden [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Lilo Röding
  Seit 1996 mit Ehemann Manfred an der Costa Blanca (ESP)

(48) Handwerker

In den elf Jahren unseres Spaniendaseins haben wir einiges erlebt. Doch im Grossen und Ganzen waren wir immer sehr zufrieden mit den angeforderten Handwerkern. Man merkt sich natürlich die guten und pünktlich erscheinenden Arbeiter und bestellt dann immer wieder dieselben. Der Gärtner [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Lilo Röding
  Seit 1996 mit Ehemann Manfred an der Costa Blanca (ESP)

(47) Denia: Rente gut - alles gut

Tagwache um 06.00 Uhr, hiess es heute. Wir hatten ein Frühstück und 150 km Weg Richtung Osten vor uns. Das Ziel, Denia, erreichten wir schliesslich um 10.00 Uhr. Wir wissen ja, dass die Autobahn um diese Zeit ziemlich überlastet ist, da alle Studenten [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Lilo Röding
  Seit 1996 mit Ehemann Manfred an der Costa Blanca (ESP)

(46) Costa Blanca - so richtig gesund

Wir haben es ja zuerst nicht geglaubt, dass das Klima an der Costa Blanca u.a. auch heilsam für Rheuma-Geplagte ist. In Torrevieja gibt es einen Salzsee, den man mit Meerwasser füllt. Die Sonne verdunstet das Wasser und zurück bleibt das Salz, [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Lilo Röding
  Seit 1996 mit Ehemann Manfred an der Costa Blanca (ESP)

(45) “Nach em Räge schiint d’Sunne”

Sonnenaufgang über Quesada

(Bild anklicken für grössere Darstellung)

Jedem Regen folgt wieder Sonnenschein. Heute morgen war wieder einmal ein wunderschöner Sonnenaufgang. Als ob nichts gewesen wäre. Ich möchte Ihnen das Bild nicht vorenthalten. [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.