Othmar Birri
  Seit 2007 mit Ehefrau Gladys in Medellin (COL)

(145) Land im Umbruch

Nun leben wir schon eineinhalb Jahre hier und ich bereue den Schritt nicht, den ich gemacht habe. In etwa zwei Monaten können wir unser neues Haus beziehen. Pro Woche haben wir immer einen Termin mit dem Architekten. In dieser Schlussphase des Bauens sind doch noch etliche Dinge abzuklären, und wir möchten uns auch neu einrichten. Die unverbaubare Lage mit der Aussicht auf einen Teil der Stadt ist wunderschön. Der Hauswechsel und das Warten haben sich gelohnt.

Neubau Ausblick
Der Neubau und Blick von Envigado über die Baustelle auf Medellin.

Medellin entwickelt sich schnell

Was hat sich seit meinen ersten Ferien vor 15 Jahren hier alles verändert: Die Modernisierung hat auch hier Einzug gehalten, neue grosse Einkaufszentern entstehen, die Strassen werden saniert, neue Kreisel und Überwerfungen (Anm. Careguide: Bahntechnik - eine kreuzungsfreie Verzweigung wie von Autobahnen bekannt) entstehen, mehr Lichtsignale werden installiert, der Verkehr ist flüssiger geworden. Man hat auch zwei Seilbahnen gebaut, die zwei Hanggebiete erschliessen. Unsere Wohngemeinde ist Stadt geworden, mit über 1 Million Einwohner.

Uribe sorgte für mehr Stabilität - aber es gibt noch zu tun

Die politische Situation hat sich stabilisiert (siehe auch Beitrag vom 18.4.). Der Präsident der Rebublik, Alvaro Uribe, ist zum zweiten Mal als Präsident gewählt worden. Obwohl die FARC und ELN weiter aktiv sind, hat doch der harte Kurs des Präsidenten zu einer Beruhigung geführt. Er hat diese Guerrilla-Organisationen als Terroristen deklariert, und diese sind in der Zwischenzeit auch von Europa und den USA als solche aufgelistet. Anfang März ist es deswegen auch zu einem Zwischenfall zwischen Kolumbien und Ecuador gekommen und dabei hat sich Venezuela in der bekannten Art und Weise sofort eingemischt. Ein leidiges Thema sind die noch immer über 700 entführten Personen, mit ihnen auch Ingrid Betancourt. Mit Bestimmtheit kann man jedoch sagen, dass die Sicherheit zugenommen hat, dass die Städte sicherer geworden sind und dass vor allem die Verkehrswege sehr sicher sind.

Karibikstrand1

Atlantik- und Karibikstrände (Bilder) zählen zum Reichtum Kolumbiens.

Karibikstand mit Palmen

Palmenstrand bei Santa Marta (Bilder: Othmar Birri)

Kolumbien - zu schön für Vorurteile?

Kolumbien ist ein sehr schönes und reiches Land, hat jede Menge Bodenschätze und auch in der Landwirtschaft ist alles nötige vorhanden. Die Karibikküste mit den bekannten Badeorten Cartagena und St. Marta wird von Schweizern in den Ferien gerne besucht. Kolumbien grenzt auch an den Pazifik, wo es ebenfalls sehr schöne Orte gibt. Die unglaubliche Vielfalt Kolumbiens umfasst daneben die Amazonasregion mit ihren geschützten Regenwäldern.
Ich hoffe, dass ich mit meinen Berichten das Interesse der Leserschaft geweckt habe und dass ich gewisse Vorurteile abbauen konnte.
Ich danke Gott, dass er uns diesen Weg gezeigt hat und wünsche allen Gottes reichhaltigen Segen.

Weiterführende Links
Alvaro Uribe
Ingrid Betancourt
Cartagena
Santa Marta

13 Personen mögen diesen Eintrag.

Keine Kommentare

Kommentare

  1. Catherine Beuret

    02.05.2008 6:51

    Sehr geehrter Herr Birri, gerne habe ich Ihre Erfahrungen gelesen. Mein Kolumbien Bild hat sich erheblich verbessert. Ihnen und Ihrer Frau wünsche ich weiterhin alles Gute. Vielen Dank Catherine Beuret

  2. Othmar Birri

    03.07.2008 1:27

    Die unblutige Befreiung von 15 Gefangen, darunter auch Ingrid Bentacour, darf sicher als Erfolg der konsequenten Politik von Alvaro Urige zugeschrieben werden. Auch die Schweiz hat auf Ihren Diplomatischen Weg dazu beigetragen und so konnte ohne ein Schuss diese Aktion durchgeführt werden.
    Drei Amerikaner, 11 Colombianer (4 Polizisten und 7 Militärs) sowie Ingrid konnten befreit werden. Ihr werdet morgen in der Schweizerpresse davon lesen und wir hier in Colombien feiern diese gelungene Aktion ohne Mithilfe von aussen und ohne grosses Aufsehen, (ohne Venuzuela und Ecador, ohne Chavez und Correa).
    Der Kampf gegen die FARC geht jedoch weiter befinden sich doch noch mehr als 700 Gefangene in den Händen dieser Terroristen.
    Aus Envigado die besten Grüsse und Gottes Segen
    Othmar Birri

  3. Reinhard Riegel

    20.02.2009 15:59

    Hallo nach Medellin,
    ich lebe (noch) mit meiner Frau, die aus Medellin kommt, hier in Deutschland. Wir möchten aber sobald es geht (Hausverkauf) nach Medellin. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit mir in Mail-Kontakt treten würden. Dafür danke ich Ihnen bereits heute sehr.
    MFG
    Reinhard Riegel

  4. 26.02.2009 14:31

    Das erste was Sie machen müssen ist auf dem Colombianischen Konsult in ihrem Land alle Unterlagen und Informationen holen, damit Sie das Visum beantragen können. Das zweite ist Sie sollten ein bisschen spanisch sprechen, und das dritte ist arbeitssuche ist auch hier schwierig, von Vorteil ist Sie sind pensioniert oder haben Arbeit für eine Weltfirma.

  5. Dirk

    12.04.2009 12:33

    Hallo, DANKE für die tollen Einblicke in das Leben in Medellin. Da würde ich mir sogar mehr Texte wünschen…

    Ich möchte ein Haus in Medellin kaufen. Die Angebote im Internet scheinen mir aber auf europäische Kunden zugeschnitten (sogar mit Preisen in Euro).

    Ich habe eine Frage: Was kostet ein Haus mit einem “guten Standard” in einer “guten Gegend” (klar, alles sehr abhängig von den qm und anderen Faktoren, aber so als Anhaltspunkt, mal an einem Beispiel, wie etwa euer Haus)?

  6. Lourdes Schmid-Guidi

    17.06.2009 13:13

    Lieber Othmar, Querida Gladys
    Heute ist der Geburtstag von Gladys - feliz cumpleaños.Ich wollte einfach etwas über euch herausfinden und habe im Internet rumgesurft. Plötzlich bin auf diesen Blog gestossen. Yuhui. Dein Blog ist fantastisch. Ich hoffe es geht Euch gut. Liebste Grüsse aus Baar/Schweiz - Lourdes

  7. Ruedi Eidenbenz

    21.02.2011 15:50

    Hallo Herr Birri
    Ich bin 1960 in Medellin geboren und versuche meinen Geburtschein auf einem der vielen Notariate zu erhalten.
    Zum Zeitpunkt meiner Geburt wohnten meine Eltern im Poblado. Können Sie mir sagen an wen ich mich wenden kann, der mit vor Ort die Suche ermöglicht.
    Viele Grüsse aus Liechtenstein
    Ruedi Eidenbenz