Im Stafetten-Blog berichten abwechselnd alle 3 Wochen Schweizerinnen und Schweizer aus dem Ausland - subjektiv, unterhaltend und authentisch.

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(22) Your turn, Ines Torelli

Nun ist es wieder soweit. Unser Schweizeraufenthalt geht zu Ende, wir fahren wieder in die Bresse. Wir hoffen auf einen angenehmen Spätherbst und noch einige sonnige milde Tage. Zudem warten wir auf den Dachdecker, der das Dach auf der Westseite neu eindecken wird, die Ziegel dazu stehen seit Monaten bereits bereit…..Sie wissen ja, à bientôt…(siehe auch Beitrag vom 4. Oktober).

Kommentare erwünscht!

Dies ist unser letzter Bericht! Uns hat es grossen Spass gemacht an diesem Projekt mitzuwirken und ihm sogar zum Start verholfen zu haben. Wir hoffen, dass es auf grosses Interesse stösst, genutzt wird und vielleicht potentiellen „Auswanderern” Entscheide erleichtern kann. Mit der Zeit werden sicher auch spannende Kommentare erscheinen, während unserer Zeit sind sie leider noch nicht so zahlreich eingetroffen.

Wir übergeben nun gerne nach Kanada und werden gespannt verfolgen, was uns Ines Torelli aus Nova Scotia zu berichten hat. Thats now your turn, Ines!

 

Au revoir! Hedy und Hans Peter Blaser

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(21) “Probiere geit über studiere”

Als wir in der Bresse Fuss fassten, war vieles für uns neu. Wir waren in vielen Bereichen auch etwas auf uns allein gestellt. Unser Haus war in einem guten Zustand, aber verschiedenes wollten wir umgestalten. Aus Kostengründen [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(20) Betriebskosten in Frankreich

Bevor wir unsere Blogphase abschliessen, haben wir dieser Tage noch einen Blick in die Buchhaltung geworfen. Wir stellen fest, dass die Betriebskosten in Frankreich faktisch gleich hoch sind wie in der Schweiz (siehe auch Beitrag vom 4. Oktober). [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(19) 5 Grad wärmer - ohne Klimawandel

Unsere zweite Heimat in der Bresse liegt auf ca. 200 m Meereshöhe. Das Klima ist etwas milder als in der ersten Heimat am Thunersee. Unsere Bekannten aus der Gärtnerbranche haben uns gesagt, dass die Temperatur im Durchschnitt etwa um 5 Grad höher sein müsse, als in der Schweiz, und wir selber bemerken auch, [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(18) Warum pendeln wir? Eine Art Brainstorming

In der Zeit, da Hans Peter noch voll arbeitete, stand die Frage “Pendeln oder Auswandern?” nicht zur Diskussion. Jetzt ist die Situation anders, und wir könnten uns eigentlich einen definitiven Standortwechsel überlegen. Tun wir aber nicht, warum wohl? [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(17) Garantiert unecht

Fast immer fahren wir über Vallorbe in die Bresse. Jedes Mal melden wir es, wenn wir etwas zu verzollen haben, man will ja keinen Ärger. Auch diesmal mussten wir auf dem Rückweg in die Schweiz wieder den Zoll passieren. Wir hatten [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(16) Heimat, Hektik und Helvetia

Wir kehren also für knappe zwei Wochen in die Schweiz zurück. Vor der Abfahrt wird gründlich geputzt, Wäsche gewechselt, gepackt, Strom abgestellt. So ca. 1 - 2 Stunden dauert die Verabschiedung von all unseren lieben Nachbarn. Es ist [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(15) Tage mit den Grosskindern

Heute ist unser letzter Tag, bevor wir für ca. 14 Tage wieder in die Schweiz zurückkehren und dort „zum Rechten” sehen. Am Morgen hatte es Nebel, doch der löste sich gegen Mittag auf. So konnten wir mit den Grosskindern Nina (7) und Gwen (5) [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(14) Ein Unfall im Sommer und seine Kosten

Als Pendler können wir über das Gesundheitswesen leider nicht viel sagen, da wir in der Schweiz gegen Krankheit und Unfall versichert sind, und in Frankreich nur in Notfällen zum Arzt gehen können. Wir hatten glücklicherweise nur ein einziges Mal ärztliche Hilfe nötig, [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(13) Eine Eiche schleifen? (le chêne oder la châine)

Hedy hat gestern gezeigt, wie es manchmal nur Details sind, die dafür sorgen, dass man verstanden wird. Auch ich kann über ein solches Erlebnis berichten.

Zu unserem Grundstück gehört auch Wald. Die kleineren Bäume fälle ich mit der Kettensäge selber. Die Ketten musste ich früher jeweils in einem Geschäft schleifen lassen, [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(12) Nüsslersalat oder Docht? (La mèche/la mâche?)

Haben Sie auch schon einmal Nüsslersalat (Feldsalat) in einem Lampengeschäft kaufen wollen? Nein? Ich (Hedy) schon! Der fehlende Docht für die Petrollampe machte es möglich, er heisst nämlich laut Dixer „la mèche”. Ist das aber nicht fast das gleiche Wort wie für Nüsslersalat? Der Dixer klärt mich auf: Nüsslersalat [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(11) Des einen Freud, des andern Leid: der Circuit de Bresse

Bei Nordwind oder Windstille werden wir an einigen Tagen im Jahr mit Lärm des „Circuit de Bresse” in Le Miroir „bedient”. Motorräder und Rennautos drehen lautstark ihre Runden! Wie schön für die Aktiven, wie grässlich für alle, die dadurch belästigt werden! Wir sind in einer Distanz von ca. 10 km [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(10) Ein normaler Samstag auf dem Lande

Etwa um Viertel vor acht stehe ich (Hans Peter) auf und mache den Morgenspaziergang mit den Hunden. Unser Rundgang führt uns über unsere Wiesen zu den drei Pferden. Diese leben frei auf der „Prärie“, haben aber die Möglichkeit einen Stall aufzusuchen. Wenn wir zurückkommen werden die Hühner aus dem Stall gelassen. [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(9) Schneller Eigentümer als geplant

Heute müssen wir den „Giro“ (Mäher zum Traktor) flicken. Der hinterste Teil der Abdeckung ist bei der Schweissnaht durchgebrochen und muss neu geschweisst werden. Mein Nachbar hat eine Schweissanlage und wird die Reparatur ausführen. Traktor und Mäher brauchen wir, um die Pferdewiese [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(8) Lebt sich’s in Frankreich billiger als in der Schweiz?

Über alles gerechnet meinen wir, dass Frankreich nicht grundsätzlich billiger ist, auch wenn der Index der Lebenshaltungskosten (siehe “Was kostete ein Café Crème“) etwas anders meint. Vielleicht liegt’s auch daran, dass wir es besonders häufig mit Handwerkern [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(7) Verschiedene Massstäbe: Freundschaften

Vom ersten Tag an wurden wir mit offenen Armen von unseren Nachbarn aufgenommen. Sie empfinden die Schweizer als Lebensbereicherung, eine neue Erfahrung, eine neue Perspektive. Wir beide fanden hier innert kurzer Zeit echte Nachbarn, ja sogar Freunde, die hilfsbereit und freundlich [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(6) Ein schöner Herbsttag im Unruhestand

Im Garten ernten wir mit den Grosskindern Gemüse. Die letzten Auberginen werden wir heute Abend in einem Mussakka geniessen. Die Randen haben wir in einer Kiste mit Sand im Keller eingegraben. So bleiben sie bis in den Winter hinein frisch und können gut zu Salat verarbeitet werden. Die Himbeeren werden zu [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(5) Verschiedene Massstäbe: Einkaufen

Heute ist Einkaufen angesagt. Am Montag sind aber viele Läden geschlossen. Wir fahren deshalb nach Louhans, wo der grosse Tiermarkt stattfindet (etwas für die Grosskinder) und am Montag die Geschäfte geöffnet haben. Auf dem bekannten Tiermarkt werden vor allem alle Arten von Kleintieren gehandelt. Verkäufer und Käufer sind Leute [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(4) Vendanges*

*Weinlese

1 Traubenstock, 60 kg Trauben. Wer glaubt das? Unsere Rebe haben wir im Gras gefunden. Da wo früher einmal ein Schopf stand, hat die Rebe, die sich wohl an der Wand ausgebreitet hatte, überlebt. Nachdem wir sie zwei oder dreimal unabsichtlich weggemäht hatten, haben wir sie aufgebunden. Heute ist [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(3) Rüebliernte mit Überraschung

Heute wollte ich - vor dem grossen Regen - meine Rüebli ernten. Es ist die zweite Ernte! Voller Freude habe ich die ersten Rüebli ausgezogen, doch was war das? Die von oben verheissungsvoll aussehenden gelben Wurzeln waren nur gut zwei Zentimeter lang! Leider waren die „Mulots“ vor mir da und haben sämtliche Rüebli angeknabbert. Unter der [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(2) Pendler und Tiere

Wir sind Pendler. Vom Frühling bis Herbst sind wir zu 70 % „Franzosen“, viel mehr als wir eigentlich geplant haben. Gemüsegarten, “Viecher”, Obstgarten und Weide fordern uns mehr als ursprünglich gedacht. Im Winter allerdings reduzieren wir unsere Anwesenheit auf ca. 30 – 40 %, da die Holzheizung viel von uns abverlangt: Holz ist fast [Weiterlesen …]

  Hedy und Hans Peter Blaser
  Seit 1999 als "Pendler" in der Bresse (FRA).

(1) Bonjour aus der Bresse

Zum ersten Mal melden wir uns mit unseren Alltagsfreuden und –sorgen!

Heute haben wir aus unseren vielen Äpfeln getrocknete Apfelchips gemacht. Keine weltbewegende Aktivität, aber als Schweizer-Stadtkinder sind wir glücklich über solche Erfolgserlebnisse. Wo aber sind diese Äpfel gewachsen? In der Bresse, [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.