Im Stafetten-Blog berichten abwechselnd alle 3 Wochen Schweizerinnen und Schweizer aus dem Ausland - subjektiv, unterhaltend und authentisch.

  Richard Züsli, Careguide
  

(432) Rück-und Ausblick

Im Herbst 2009 erschien - nach einer Reise um die halbe Welt - aus dem Burgund der letzte Beitrag im Stafetteblog. Damit schloss sich nach 430 Beiträgen ein Kreis, der in der französischen Bresse seinen Anfang genommen hatte. Der Plan war, danach während einer Verschnaufpause den Blog auf eine stabilere wirtschaftliche Grundlage zu führen. Das war trotz grosser Anstrengungen nicht geglückt und ist zu akzeptieren.

Die Plattform hat viele Menschen miteinander in Kontakt gebracht, die sich sonst nie gefunden hätten. Sie förderte Erfahrungen zu Tage und nebenbei wurden auch ein paar Innovationen umgesetzt. Der Stafettenblog ist in dieser Art bis heute einmalig geblieben. Was Facebook später mit dem “Like-Button” brachte, war beim Stafettenblog schon lange vorher umgesetzt. Persönlich hat mich der Blog Zeit und Geld gekostet. Das wäre aber ein unvollkommenes Fazit. In den acht Jahren seit dem ersten Beitrag entstanden neue Freundschaften, bestehende wurden vertieft und leider zeigte der Tod auch die Grenzen unseres Daseins auf. Was bleibt, sind unbezahlbare Geschenke: das von den Autorinnen und Autoren entgegengebrachte Vertrauen und viele hundert wunderbare persönliche Geschichten.

Aus der positiven Erfahrung ist ein nächster Blog entstanden. Er ist dem gleichen Ziel aller Careguide-Projekte verpflichtet: «Leben, wo es mir gefällt». Diesmal geht es um technische Assistenz. Damit sind nicht nur Hightech-Geräte gemeint. Auch genial einfache Lösungen sollen hier ihren Platz finden. Vorderhand stehen noch Zwischenberichte über Rollatoren und insbesondere einen Walker mit e-Drive im Mittelpunkt. Der Grund dafür: Im Rahmen eines EU-Projektes beteiligt sich Careguide GmbH seit 2012 innerhalb eines Konsortiums an der Entwicklung des Rollators der Zukunft. Der Blog soll in Zukunft viele weitere technische Lösungen aufzeigen, die dazu dienen, den Alltag selbstbestimmt zu gestalten - und so einen Beitrag dazu leisten, möglichst dort zu leben, wo es einem gefällt.

Mit diesem 432. Beitrag danke ich allen Frauen und Männern für ihre Mitwirkung an diesem einmaligen Projekt und wünsche ihnen weiterhin viel Lebensfreude, sei es als Ausgewanderte, als Rückkehrende oder als Menschen, die zwischen den besten Welten pendeln.

Θ

Weiterführende Links 
TA-Blog - Neue Lösungen für den selbstbestimmten Alltag mit technischer Assistenz

 

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Richard Züsli, Careguide
  

(431) “So guet!” Wichtige Neuerung beim Stafettenblog

Der ersten Stafettenblog “Pensioniert im Ausland” dauerte über zwei Jahre: Von September 2007 bis Oktober 2009 liefen 30 [Weiterlesen …]

  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(430) Wie man sich bettet, so liegt man

Als ich die Schweiz verliess, wusste ich noch nicht, wie sich die Kontakte zu meinen Verwandten und Freunden gestalten würde. Einige waren besorgt, [Weiterlesen …]

26 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(429) Nur das Röstirezept gibts gratis

In der Schweiz rufe ich in die Arztpraxis an und vereinbare mit der Arzthelferin einen Termin. Rufe ich in Frankreich an, ist der Arzt selbst am Telefon. [Weiterlesen …]

7 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(428) Rosen, keine Mauerblümchen

Und was machst Du so alleine im Ausland? So fragten Verwandte und Freunde. In meinem Leben war ich immer wieder [Weiterlesen …]

  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(427) Gesellschaft, Sitten und das liebe Vieh

Zu allererst lernte ich im Charolais das Gesellschaftsleben der Engländer kennen. An Heilig Abend begab ich mich, festlich gekleidet, ins benachbarte Restaurant Montchappa zum Essen. Ich war, wie so oft, die Erste. [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(426) Immer schön flexibel bleiben

Am 15. Januar 2005, die Tinte auf dem Kaufvertrag ist kaum trocken, treffe ich meinen Architekten und seinen bauführenden Freund im noch unrenovierten Haus. [Weiterlesen …]

4 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(425) Metamorphose zur Gärtnerin

Gartenarbeit fand ich grässlich und Essen im Garten unangenehm. Niemand, am wenigsten ich selber, hielt es für möglich, dass ich [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(424) Immer mehr Katzen

Allgemein ist bekannt, alte ledige Fräuleins hängen ihr Herz an Katzen. Ich war noch jung, als ich meine erste Katze anschaffte. Der versprach ich vor Jahren, [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(423) Grande vitesse

In meiner Region stehen keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung. Man tut also gut daran, die [Weiterlesen …]

  Richard Züsli, Careguide
  

(422) Zwei Jahre Schatzsuche im Stafettenblog

Ein im tiefen Meer versunkener Schatz ist es, den ein mindestens 30-köpfiges Team seit dem 26. September 2007 Stück für Stück gehoben hat. So jedenfalls [Weiterlesen …]

5 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(421) Leben auf dem Land

Nun wohne ich im Charolais, einer Gegend, welche von der Viehzucht lebt. Welcher Gourmet denkt da nicht an ein gutes Stück Charolais Fleisch. Es gibt hier [Weiterlesen …]

  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(420) Empfang der Neuzuzügerin

Jeder Schweizer weiss, am neuen Wohnort meldet man sich bei der Gemeinde an. Man gibt seine Geburtsurkunde [Weiterlesen …]

  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(419) Wieder Glück gehabt

In der dritten August-Woche 2005 kann ich zügeln. Zu den Vorbereitungen gehört der rechtzeitige Kauf eines neuen Autos. Sechs Monate vor dem Umzug gekauft, gilt das Auto [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(418) Ein Umbau und zwei Verluste

Ein Haus zu finden ist das eine (siehe letzten Beitrag), es umzubauen eine andere Geschichte. Zuerst suche ich einen Architekten. [Weiterlesen …]

  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(417) Gesucht: schönes altes Haus im Burgund

Mein zukünftiges Haus sollte Balkendecken, Tonplattenböden und Terrain für meine Katzen haben. Ich wollte ein schönes altes Haus. [Weiterlesen …]

11 Personen mögen diesen Eintrag.
  Catherine Beuret
  2005 mit vier Katzen ins Burgund (Charolais) ausgewandert.

(416) Unterstützung, Neugierde und… Glück

Am 23.4.1945 erblickten mein Zwillingsbruder und ich das Licht der Welt. “Ladies first”, habe er gesagt. Ich weiss es besser: [Weiterlesen …]

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Markus Dietschy
  Seit 2001 als "Pendler" in Recife (BRA)

(415) Zugvögel

Ich habe das Bedürfnis und die Möglichkeit, der Wärme und dem schönen Wetter nachzureisen. Mit mir teilen dies [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.
  Markus Dietschy
  Seit 2001 als "Pendler" in Recife (BRA)

(414) Carneval - Fussball - Rennfahren

Carneval - Fussball - Rennfahren. Sie werden sich bestimmt fragen, was diese miteinander gemeinsam haben. Hier in Brasilien gibt es [Weiterlesen …]

  Markus Dietschy
  Seit 2001 als "Pendler" in Recife (BRA)

(413) Land der 180 Indiosprachen

Als sprachlich Unbegabter und in dieser Beziehung sicher auch etwas fauler Erdenbürger [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Markus Dietschy
  Seit 2001 als "Pendler" in Recife (BRA)

(412) Aus gehabtem Schaden viel gelernt

Jeder “Ausländer” kann in Brasilien bis heute Grund und Boden [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.
  Markus Dietschy
  Seit 2001 als "Pendler" in Recife (BRA)

(411) LULA - IPTU - SUS

LULA - so wird der jetzige Präsident vom Volk genannt. Sein voller Name wäre: [Weiterlesen …]

  Richard Züsli, Careguide
  

(410) SF TV: Auf und davon

Hinweis: Am 4. September startet die fünfteilige TV-Serie «Auf und davon» im Schweizer Fernsehen. Die Serie berichtet von ausgewanderten Schweizerinnen und Schweizern. Die pensionierten Auswanderer vertritt der ehemalige «Tagesschau»-Moderator Hansjörg Enz. Er lebt als Entwicklungshelfer im Kongo.

Θ

Weiterführende Links 
TV-Serie «Auf und davon»

2 Personen mögen diesen Eintrag.
  Markus Dietschy
  Seit 2001 als "Pendler" in Recife (BRA)

(409) Wasser für alle

Ich habe mit einem guten Freund in der Schweiz einige Male den Nordosten bereist. Wir haben hier gesehen, was Elend ohne Wasser heisst. [Weiterlesen …]

3 Personen mögen diesen Eintrag.
  Markus Dietschy
  Seit 2001 als "Pendler" in Recife (BRA)

(408) Anziehende Gegensätze

Nach vielen Reisen in Südamerika und vor allem in Brasilien habe ich einen kleinen Einblick in diese Länder erhalten. Die Gegensätze könnten [Weiterlesen …]

1 Personen mögen diesen Eintrag.