Annabeth Hinderling
  Mit Ehemann Jürg nach Südkalifornien (USA) ausgewandert.

(405) In jedem Ende liegt ein neuer Anfang

Bald geht der Sommer nach einer erholsamen Zeit hier in San Diego zu Ende. Man merkt es schon den Temperaturen an. Die Tage werden kürzer und das Licht ändert sich, es hat einen wärmen orangen Farbton angenommen.
Am 1. September fängt das neue Schuljahr an und damit ein neuer Alltagsrhythmus (siehe auch letzten Beitrag). Und so werde ich mich wieder vermehrt meinen vielfältigen Tätigkeiten und Interessen widmen können.

Leben im Takt von Rhythmik, Musik und Bewegung

So werde ich etwa wieder meinen Klavierschülern, die zu mir nach Hause kommen, Musikstunden geben sowie den Rhythmikunterricht an der “Sandy Hill Nursery School” wieder aufnehmen.
Meine Ausbildung als Rhythmiklehrerin hatte ich in der Schweiz gemacht und zwar am Rhythmik Seminar in Zürich. Hier in Amerika habe ich schon viele Jahre Rhythmik und Klavier unterrichtet. Anfangs dieses Jahrs habe ich auch eine einfache Webseite zusammengestellt, in der ich über meine Musik und Bewegungserlebnisse in Beruf und Alltag schreibe.

rhythmik.jpg

Rhythmik mit Kindern (Bild: Annabeth Hinderling)

Vor fünf Jahren habe ich in San Diego eine Ausbildung zur Gesundheitsmasseurin gemacht. Vor zwei Jahren kam eine Ausbildung mit “Reiki” dazu. Ich habe ein Zimmer in unserem Haus eingerichtet, wo ich diese Arbeit je nach Zeit und Bedarf ausüben kann.

Musik als Therapie

Jeden Donnerstag hoffe ich, mich der Freiwilligenarbeit bei “San Diego Hospice” widmen zu können (siehe früheren Beitrag).  Diesen Sommer habe ich mit unserem Sohn Nicolas einen Kurs von “Resounding Joy“, einer Form der musikalischen Therapie, besucht. Gemeinsam hoffen wir, mit Musik weniger privilegierten Menschen oder einsamen Leuten der älteren Generation etwas Freude zu bringen. An der Highschool, die Nicolas besuchen wird, erwartet man von den Schülern, daß sie sich in einem Sozialdienst ihrer Wahl für die Allgemeinheit einsetzen. Auf diese Weise hat er schon den ersten Schritt auf diesem Weg gemacht.

Meine Interessen und Lebensfreude sind vielfältig. Wichtig jedoch ist es für mich, immer flexibel zu bleiben und einen Lebensrhythmus zu finden, der meine Familie und mich selbst im Gleichgewicht hält!
Ich freue mich auf den neuen Anfang und fühle mich bereichert über alles, was seinem Ende entgegenkommt! So vieles habe ich wieder erlebt und gelernt und hat mich diesen Sommer bereichert und wird mir auch in der Zukunft als Bereicherung bleiben.

For good - für immer

Diese Woche sind es 30 Jahre her, seit ich mit meinem Ehemann Jürg nach Amerika ausgewandert bin. Drei Jahrzehnte später und wir sind immer noch hier. Wir fühlen uns hier zu Hause. Zusammen haben wir ein Leben aufgebaut, indem wir einander in unserer Verschiedenheit unterstützen und es einander ermöglichen, uns als Individuen zu entfalten. Ohne diese Zusammenarbeit wäre vieles nicht möglich und sie hat auch unsere Familie geprägt.
Das führt mich wieder zur Musik: Letzte Woche wurde das Broadway-Musical “Wicked” in San Diego aufgeführt. Ich besuchte eine Vorstellung mit unserem Sohn Nicolas. Als das letzte Lied gesungen wurde, hörte ich sorgfältig den Worten zu. Sie gefielen mir!
Der Titel dieses Liedes ist “For Good” oder auf Deutsch: “Für Immer”. Die Hauptdarsteller sangen miteinander und gaben zu, wie sie ohne einander nicht überlebt hätten, v.a. weil sie alle sehr verschieden waren. Sie besangen, wie die gemeinsamen Erlebnisse wichtig und bereichernd seien, Erlebnisse, die sie geprägt hätten. Diese Worte haben mich sehr angesprochen. Dabei dachte ich an unsere Familie und die Verbindung, die über Zeit gewachsen ist, etwas das für immer bleibt.
Auf Youtube findet man einen Ausschnitt der Proben des Liedes. Vielleicht finden die einen Leser diese Musik kitschig. Broadway Musicals sind sehr bedeutungsvoll und beliebt in Amerika und werden, wenn sie einmal am Broadway ausgelaufen sind, auch weltweit aufgeführt.
So hat auch für mich meine Liebe für Musik und Bewegung etwas Ewiges. Für mich ist es ein Ort und eine Welt, wo Kulturen, Klang, Rhythmus, Dynamik, wie auch Tanz, menschlicher Kontakt und Kommunikation zusammenkommen.

mymusicandmovement.jpg

Musik und Bewegung - der Anfang (Bild: Annabeth Hinderling)

Weiterführende Links
(403) Elf Wochen Sommerferien
  
Sandy Hill Nursery School
 
Webisite von Annabeth Hinderling
 
Reiki in den USA    
(397) Auf dich kommt es an
  
Resounding Joy
 
For Good auf Youtube

3 Personen mögen diesen Eintrag.

Keine Kommentare

Kommentare

  1. Heidi Tissot Kuser

    12.09.2009 22:18

    Annabeth querida:
    Qué lindo leer esto en Internet. Hoy es tu cumpleaños y
    queremos felicitarte y decirte que te queremos mucho y
    que te recordamos con mucho cariño.
    Escríbenos para contarnos cómo les va a todos y también a
    Albertito. Besitos Heidi y Trudi