Alfredo Marti
  Seit 1998 mit Ehefrau Anita an der Costa Dorada (ESP).

(334) Unser Platz am Ebrodelta

Bis Mai 2006 wohnten wir in Alcanar Playa, 6,5 km südlich von unserem jetztigen Wohnort Sant Carles de la Rapita, das am unteren Teil des Ebrodeltas in Katalonien liegt. Vom Delta - etwa in der Mitte zwischen Barcelona und Valencia -  gehts 350 km bis zur spanisch-französischen Grenze.

Gutes Klima dank Hausberg

Auf der Gemeinde von Sant Carles habe ich vor einigen Jahren eine Broschüre entdeckt, in der geschrieben steht, dass Sant Carles das gemässigste Klima der gesamten spanischen Küste hat, was dem Montsiá, unserem Hausberg zu verdanken ist, welcher eine Höhe von ca. 765 m hat (für uns auf Meereshöhe ein “richtiger” Berg) und sich gute 10 km bis nach Cases Alcanar erstreckt. Es stimmt schon: Wir haben hier im Winter eigentlich nie unter Null Grad und im Sommer sicher zwei, drei Grad weniger, als in Amposta, das nur gerade 12 km nordöstlich liegt.
Das Ebrodelta ist eines der grössten Feuchtgebiete der Küste. Hier wird Gemüse aber hauptsächlich Reis angebaut, es deckt zu 98 % den Reisbedarf Kataloniens. Das Delta erstreckt sich auf einer Fläche von 320 km², was ungefähr dem Kanton Schaffhausen entspricht. Es beherbergt auch ein sehr grosses Naturschutzgebiet von 82 km², wo man 250 verschiedene Vogelarten antreffen und beobachten kann. Von einigen speziell errichteten Hochsitzen aus kann man das Treiben der gefiederten Tiere mit Fernrohr und Feldstecher beobachten.

Beste Fische und Krustentiere

Es gibt auch einige kleinere Seen, aus denen eine Spezialität herkommt, die auf der ganzen Welt begehrt ist: Angulas, das ist der Nachwuchs von einem Aal, der hier im Brackwasser lebt. Immerhin kostet 1kg mehr als 600 €, etwa 1000 CHF.
Eigentlich profitiert die ganze Fischerei vom Ebrodelta. Der Fischreichtum ist weit um den Ausfluss des Ebro grösser, als anderswo, und die Leute sagen immer wieder, dass die Meerestiere um das Ebrodelta die besten der ganzen Küste sind. Viele Spanier kommen in die Gegend, um die speziell guten Fische und Krustentiere zu essen.
Sant Carles de la Rapita hat heute ca. 18‘000 Einwohner und ist an der ganzen Küste bekannt. Man findet hier auch die grösste Fischerflotte von dieser Küste Spaniens, es sind über 200 Fischerboote im Hafen.
Sant Carles de la Rapita, genauer: Alcanar Playa, hat auch schon Schlagzeilen geschrieben. Ein Unglück mit einem mit Propylen gefüllten Tanklastwagen beim Campingplatz Alfraques, kostete am 11. Juli 1978 über 200 Menschen das Leben.

Weiterführende Links
Alcanar Playa
Sant Carles de la Rapita
Ebrodelta
Katalonien
Amposta
Angulas