Christa Morf
  Seit 1998 auf Hawaii (USA)

(240) Ewiger Schnee in den Tropen

Es gibt fast alle Klimata auf Hawaii. Je nach dem, auf welcher Meereshöhe man lebt. Auf der Insel Hawaii gibt’s “ewigen Schnee” (für die, die es nicht schon wissen: Die grösste aller hawaiischen Inseln hat dem ganzen Inselstaat den Namen “Hawaii” gegeben). Der einzige aktive Vulkan ist auf dieser Insel. Im Februar dieses Jahres hat er angefangen zu rumoren und stösst riesige Fontänen von Lava und giftigen Gasen aus.

Leben auf dem Vulkan

Freunde, die in der Nähe des ausbrechenden Vulkans ein wunderschönes “Bed & Breakfast” betreiben, leben damit, dass sie von heute auf morgen evakuieren müssen. Eine reale Bedrohung ihrer Existenz, die sie in jahrelanger Arbeit aufgebaut haben. Es ist nicht so sehr der Lavafluss, sondern es sind die hochgiftigen Schwefelgase, die unter bestimmten Windverhältnissen in ihre Richtung getrieben werden und eine Evakuation nötig machen könnten.

Das ganze Spektrum

Der ewige Schnee liegt auf Mauna Loa, einem echten Viertausender. Von da an geht es durch fast alle Klimazonen, die es überhaupt gibt! Ich lebe am andern Spektrum, auf Meereshöhe mit Regenwaldwetter -  begünstigt von den Passatwinden aus dem Osten. Sie bringen uns Wolken und Sonne in ständigem Wechsel, fast das ganze Jahr. Nur in den “Wintermonaten”, in denen die Sonne nicht so viel Kraft hat, gibt es wochenlange Regenzeiten. Ich war mir der Wichtigkeit der Dauer des Tageslichts nicht so bewusst, als ich noch in Europa lebte. Aber hier, wo die Temperaturen weniger eine Rolle spielen, weil sie selten unter 16 Grad und fast nie über 30 Grad gehen, merke ich, wie sehr das Wachstum der Pflanzen vom Tageslicht abhängt. Wenn ich im Oktober Gemüsesamen aussäe, kann ich vielleicht Ende Dezember ernten. Wenn ich im Februar aussäe, haben wir unseren ersten Pflücksalat schon Ende März.

Trotz ausgewogener Temparaturen: Klima hautnah spürbar

Auch musste ich mich daran gewöhnen, in den Monaten des hohen Sonnenstandes keine Saat zu beginnen. Die Sonne brennt gnadenlos auf alle Pflanzen. Nur die tiefwurzelnden Mehrjahrespflanzen überleben diese intensive Zeit.

Der Zusammenhang von Temperatur und Feuchtigkeit ist hautnah spürbar. 19 Grad und Regen bringen es fertig, dass wir uns am Abend mit dicken Pullovern und Socken warm halten. Die seltenen 16 Grad finden wir eiskalt. Das sind die Abende, an denen wir uns ein Cheminée wünschen. Heizung gibt es in Häusern auf Meereshöhe aber keine!

Weiterführende Links
Bundesstaat Hawaii
Bed and Breakfast in Vulkannähe
Mauna Loa

1 Personen mögen diesen Eintrag.