Jürg Hasler
  1998 nach Phuket (THA) augewandert

(174) Input

Fernsehen, Zeitungen, Bücher. Was für Informationen und Neuigkeiten sind hier erhältlich? Am einfachsten ist natürlich das Internet. Dort lese ich auch die Schweizer Zeitungen täglich. Dank der Zeitverschiebung bin ich schon auf dem neusten Stand, wenn meine Landsleute noch tief schlafen. Das Schweizer Radio und das Schweizer Fernsehen bieten viele Sendungen, die man über Internet abrufen kann. Voraussetzung ist eine Breitbandverbindung. Diese sollte auch noch funktionieren - etwas, womit wir in Phuket alles andere als verwöhnt werden.

Phuket Gazette immer taufrischer als Blick und Bild

Ausländische Zeitungen wie “Blick”, “NZZ”, “Tagesanzeiger”, “Bild” usw. kann man abonnieren. Ist aber teuer. Je nach Saison findet man “Blick” und “Bild” in jenen Cafés, die gerne von Schweizern, Deutschen und Österreichern frequentiert werden. Diese Zeitungen sind natürlich nicht mehr ganz taufrisch, bis sie den Weg hierher gefunden haben. Verspätungen von 1-3 Tagen sind normal.

Die englischsprachige “Bangkok Post” und “The Nation” erscheinen 6 Mal pro Woche und sind auch im Internet abrufbar. Die englischsprachige “Phuket Gazette” bringt online täglich lokale News und am Wochenende eine umfangreichere Printausgabe oder dieselbe gegen Gebühr im Internet.

“Der Tip” in Deutsch mit Neuigkeiten, Berichten und auch Rechtshilfe erscheint alle zwei Wochen.

Das Thai-Fernsehen sendet auf vielen Kanälen. Es gibt Sender mit vorwiegend News, etliche Lernprogramme und einige mit gemischten Inhalten. Da die meisten gratis sind (eine Gebühreneinziehung würde bei den hiesigen Verhältnissen sowieso nicht funktionieren), müssen ein paar Minuten Show mit langen Werbeunterbrüchen “verdient” werden. Werbung scheint hier nicht allzu teuer zu sein, sodass die einzelnen Spots relativ lange und oftmals gut gemacht und humoristisch sind.

Vergewaltigung zur Unterhaltung?

Das kann man leider von den Unterhaltungssendungen kaum sagen. Natürlich verstehe ich wegen der Sprache nicht allzu viel. Aber die Schlägereien zwischen Frauen, Frauen und Männern und etwas weniger unter Männern in jeder Fortsetzung der meist im Luxusmilieu der Thai Society angesiedelten Soap-Operas ist erschreckend. Die mehrfache angedeutete Vergewaltigungen derselben Frau in einer laufenden Serie hat nun doch endlich mal Proteste hervorgerufen. Eine Umfrage einer Uni bei 1000 Jugendlichen hat ergeben, dass die meisten Kinder Vergewaltigungen als etwas ganz Normales ansehen und selber gerne in Soap Operas mitwirken würden um auch solche ausführen zu können! Die nächste Generation Thais lässt grüssen. Dies ist besonders deshalb schlimm, weil häusliche Gewalt hier durchaus gang und gäbe ist.

TV5 - meine Rettung

Über Kabel oder Kabel/Satelliten können gegen Gebühr - wie in Europa - viele fremdsprachige Programme empfangen werden. Einige Kanäle zeigen nonstop Spielfilme. Hollywoods Actionfilme können pausenlos konsumiert werden. Mord und Totschlag am Zap-Meter. Meine Rettung ist am Schluss fast immer TV5, der Gemeinschaftssender von Frankreich, Belgien, Kanada, Suisse Romande und arte.

Bücher in Englisch sind in grosser Auswahl in Shopping Centers erhältlich. Andere Sprachen können oft in Cafes getauscht oder in Second Hand Shops günstig gekauft werden.

Bitte hier unbedingt Werbung einwerfen!

Ich vermisse immer wieder die in der Schweiz oft verpönten Prospekte und Flyer im Briefkasten. Es gibt hier keine brauchbare Information über Neuigkeiten und Markttrends. Ich bitte oft Freunde, mir ihre Briefkastenfüller mit zu bringen, damit ich wieder etwas à jour bin.

Weiterführende Links
Liste der schweizerischen Zeitungen
Bangkok Post http://www.bangkokpost.com/
The Nation http://www.nationmultimedia.com/
Phuket Gazette http://www.phuketgazette.com/
Der Tip http://www.tip-thailand.org/
TV5

1 Personen mögen diesen Eintrag.